Wir sind jetzt erreichbar!

0221 - 968 871 740

„Unsere Aufgabe ist es, das Verfahren für unsere Klienten möglichst schonend zu beenden.“

Tobias Nikolas Westkamp

Ganz gleich, wie und unter welchen Umständen Sie zu uns finden: Wir handeln schnell und energisch, um Ihre Rechte zu wahren. Zugleich beraten wir Sie persönlich und ausführlich, damit wir Ihre Interessen und Bedürfnisse klären und herausarbeiten können. Auf dieser Grundlage entwickeln wir dann gemeinsam mit Ihnen eine Strategie, die darauf hinarbeitet, das Verfahren zu einem für Sie möglichst günstigen Abschluss zu bringen. Manchmal lohnt sich eine kooperative Strategie, in anderen Fällen suchen wir den Kampf, um Ihre Interessen durchzusetzen.

Zu Beginn zählt jede Minute

In vielen Strafverfahren gilt es zunächst vor allem, dem Zugriff der Ermittlungsbehörden zu begegnen. Wenn Sie von Festnahme, Durchsuchung oder Haftbefehl betroffen sind, sind wir 24 Stunden am Tag für Sie erreichbar. Sollten Sie sich in Gewahrsam befinden oder von der Polizei vernommen werden, schalten Sie uns [unbedingt] sofort ein und machen Sie – jedenfalls bis zur anwaltlichen Beratung – von Ihrem Recht zu Schweigen Gebrauch!

Der Grund: Als Beschuldigter können sie regelmäßig nicht abschätzen, auf welchen vermeintlichen Beweisen der Tatverdacht basiert. Gehen Sie niemals das Risiko ein, sich durch Missverständnisse oder gar Fangfragen in eine nachteilige Position drängen zu lassen!

Im Ermittlungsverfahren sieht sich der Beschuldigte regelmäßig polizeilichen Ermittlungspersonen gegenüber, die „zielorientiert“ arbeiten. Aufgrund des überlegenen Aktenwissens der Strafverfolger ist es leicht möglich, den Beschuldigten in vermeintliche Widersprüche oder Schutzbehauptungen zu drängen. Der Verteidiger ist berechtigt Akteneinsicht zu nehmen und Sie auf dieser Grundlage über die Sach- und Rechtslage aufzuklären. Nur so können Sie sich erfolgreich gegen den Vorwurf verteidigen.

Würde, Reputation und wirtschaftliche Existenz

Wer einer Straftat beschuldigt wird, ist deswegen noch nicht schuldig. Das klingt banal, aber allzu oft liegt der schlimmste Schaden in der Vorverurteilung. Sie kostet viele Menschen ihren guten Ruf, verletzt ihre Ehre und vernichtet ihre wirtschaftliche Existenzgrundlage. Deswegen kämpfen wir von Beginn an dafür, dass Sie Ihr gewohntes Leben weiterleben können, Ihre Würde unangetastet bleibt.

Gerade in Fällen, in denen der Staat Macht demonstrieren will oder die Öffentlichkeit großen Druck ausübt, ist unverzügliches, kompetentes Handeln gefragt. Bei sensiblen Tatvorwürfen kann schon eine einzige Zeugenbefragung das gesamte soziale Umfeld zerschmettern. Hier gilt es, illegale Methoden der Strafverfolgungsbehörden abzuwehren und die Verteidigungsstrategie sehr präzise auf die Person des Klienten auszurichten, um ihn nicht zum Spielball der sonstigen Verfahrensbeteiligten werden zu lassen.

Ist Ihre Unschuld erwiesen, vergessen wir nicht, Entschädigung für erlittene Nachteile, insbesondere Haftzeiten, zu erstreiten.

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne:

Telefon:  0221 - 968 871 740