Wir sind jetzt erreichbar!

0221 - 968 871 740

Ihre Kanzlei für Wirtschaftrecht in Köln

Der Oberbegriff „Wirtschaftskriminalität“ findet alltägliche Verwendung in Publikationen und Massenmedien. Jedoch handelt es sich hierbei um einen unscharf konturierten Deliktsbereich. Schwerpunktmäßig handelt es sich insoweit um Delikte, die nur im Wirtschaftsverkehr begangen werden können, z.B.

  • Straftaten nach dem UWG (Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb)
  • Kapitalanlagebetrug
  • Subventionsbetrug (z.B. Anmeldung Kurzarbeit, etc.)
  • Verstöße gegen Buchhaltungspflichten
  • Vorenthalten von Arbeitsentgelten (Nichtabführen von Sozialversicherungsbeiträgen)
  • Umweltkriminalität im gewerblichen Bereich
  • Verstöße gegen das Markengesetz („Produktpiraterie“)
  • Untreue
  • Geldwäschehandlungen
  • Insolvenzstraftaten
Amtsdelikt im Wirtschaftsstrafrecht

Schwer wiegt in Zusammenhang mit derartigen Tatvorwürfen, dass im Falle der Schuldfeststellung oftmals erhebliche zivilrechtliche Nachteile drohen. Diese haben die Rechtsanwälte Hatlé & Westkamp für Sie jederzeit fest im Blick.

Wir stehen in ständiger Kooperation mit Wirtschaftsberatung Slawik + Hoppe (Wirtschaftprüfer/Steuerberater).

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne:

Telefon:  0221 - 968 871 740